© Colours of Gospel Mainz e.V.   2017
Stenogramm --- über unsere Band --- “ Den Namen The Fools of Rhythm tragen sie nicht umsonst.” Schlagzeug: Dennis Otto Bass: Bruno Bauss Keyboard: Matthias Glaum Gitarre: Christoph Becker Hammond: Martin Draczek Funky Horns: in wechselnder Besetzung   Technikinfos   unser Chor   unser Chorleiter

Schlagzeuger Dennis Otto

Unser Dennis bereichert seit 2009 unsere Band und gibt unserem Chor den Rhythmus und den Groove vor. Warum sich der smarte Draufgänger bei den "Farben des Gospels" so wohl fühlt, wird deutlich, wenn man sich seinen musikalischen Weg ansieht. Als 12-Jähriger kam er zwar erstmals im Rahmen von Jugendgottesdiensten neben HipHop und Klassik auch mit Gospel in Berührung, aber die ersten Jahre ging es erst mal über die Rockband "Pantultra" mit eigenen Arrangements, als Vorgruppe von "Wir sind Helden", beim Rock-und Pop Youngsters 2002 und über die Coverband "plan A-rockcover" (seit 2003) in Richtung Rock. Zeitgleich hat er sich - neben der Coverband - insbesondere dem Hardrock und Heavy Metal verschrieben und wurde nicht ohne Grund von seiner zweiten Band "In Legend" als "The Drumming Tornado" bezeichnet. Colours of Gospel kann diesen Spitznamen nur bestätigen! Mit der 2010 gegründeten jungen und aufstrebenden Band durfte er zwei Tourneen spielen, die eine große Resonanz in der Szene und die weltweite Vermarktung Ihres ersten Albums mit sich zogen. Seit 2006 ist er auch als freiberuflicher Musiker und Schlagzeuglehrer im Umkreis von Mainz-Bingen tätig; zum Beispiel in der Modern Music School in Mainz. Bei Colours of Gospel kann er sich neben seiner aktuellen Band Pantultra also in ziemlich allen anderen Stilrichtungen austoben und nicht nur den Chor, sondern auch das Publikum mit seinem gefühlvollen Spiel verzaubern.

Pianist Matthias Glaum

Unser Matthias ist seit 2005 für die richtigen Tonarten am Piano und Keyboard zuständig. Schon in früher Kindheit lernte er zunächst einige Gitarrengriffe und durfte an dem zu Hause vorhandenen Harmonium erste musikalische Schritte gehen. Im Alter von ca. 9 Jahren begann er dann mit Klavierunterricht und spielte zuerst meist klassische Stücke.   Mit etwa 14 Jahren führte ihn sein musikalischer Weg an die Orgel in der christlichen Band "One way" der ev. Stadtmissions-Gemeinde in Butzbach/Hessen, wo er auch bekannte christliche Musiker wie Siegfried Fietz oder Manfred Siebald traf. In den nächsten Jahren folgten Auftritte mit verschiedenen Formationen, wobei Matthias dabei überwiegend Gitarre und Bassgitarre spielte. Seit einem Konzertbesuch bei Colours of Gospel im Jahre 2000 als Zuschauer war er dann quasi "infiziert". So beschloss er, es zunächst als Tenorsänger bei dem in Bad Kreuznach-Winzenheim ansässigen Gospelchor Grenzenlos, der auch von Chorleiter Hans-Jörg Fiehl geführt wird, zu probieren. Natürlich blieb sein Talent am Piano nicht verborgen, so dass er immer öfter den Chor am Instrument begleitete. Mittlerweile ist er ausschließlich als Keyboarder aktiv. Seit 2005 darf sich auch Colours an seiner Virtuosität und Fingerfertigkeit erfreuen. Dabei profitieren wir von seiner mittlerweile jahrelangen Gospelerfahrung und seiner Vorliebe für  Funk und Soul. Diese Vorliebe basiert auf mehreren tiefgreifenden Erinnerungen an Gospelkonzerte von z. B. Helmut Jost oder Andraé Crouch.

Gitarrist Christoph Becker

Unser Gitarrist Christoph ist in einem Pfarrhaus aufgewachsen und hatte somit von Kindesbeinen an einen starken Bezug zur Kirchenmusik. Dies zeigte sich u.a. darin, dass er bereits im zarten Alter von fünf Jahren im Kinderchor aktiv war bevor er, volljährig, dies dann aufgegeben hat. Er erlernte mit 12 Jahren Cello und mit 16 Jahren Kontrabass und hatte erste lokale Engagements, u.a. mit einem kleinen Orchester im musikalischen Märchen “Peter und der Wolf”. Mit 16 Jahren erlernte er parallel das Gitarrenspiel; seine prägendsten Musikereinflüsse sind den Beatles zuzuschreiben. Nach seinen Aktivitäten in Kindheit und früher Jugend folgten erste Ausflüge in den BigBand- und Rockbereich. Seit 1998 hat er auch seine Leidenschaft für Gospel entdeckt und spielte bis 2003 bei “Getogether" - Bensheim bis er dann im gleichen Jahr zu Colours of Gospel kam. Parallel ist er seit 2000 noch als Gitarrist bei "Joyful Voices - Das Rote Mikrofon" aus Mannheim  aktiv. Noch heute liebt der Handwerker und Naturbursche die Pilzköpfe aus Liverpool leidenschaftlich, schätzt aber auch andere Musikrichtungen wie Punk und Soul. Somit fühlt er sich bei uns sichtlich wohl und freut sich über jede neue Gospelfarbe in unserem Repertoire.
Colours  of  Gospel
   © Colours of Gospel Mainz e.V.   2017

Schlagzeuger Dennis Otto

Unser Dennis bereichert seit 2009 unsere Band und gibt unserem Chor den Rhythmus und den Groove vor. Warum sich der smarte Draufgänger bei den "Farben des Gospels" so wohl fühlt, wird deutlich, wenn man sich seinen musikalischen Weg ansieht. Als 12-Jähriger kam er zwar erstmals im Rahmen von Jugendgottesdiensten neben HipHop und Klassik auch mit Gospel in Berührung, aber die ersten Jahre ging es erst mal über die Rockband "Pantultra" mit eigenen Arrangements, als Vorgruppe von "Wir sind Helden", beim Rock-und Pop Youngsters 2002 und über die Coverband "plan A-rockcover" (seit 2003) in Richtung Rock. Zeitgleich hat er sich - neben der Coverband - insbesondere dem Hardrock und Heavy Metal verschrieben und wurde nicht ohne Grund von seiner zweiten Band "In Legend" als "The Drumming Tornado" bezeichnet. Colours of Gospel kann diesen Spitznamen nur bestätigen! Mit der 2010 gegründeten jungen und aufstrebenden Band durfte er zwei Tourneen spielen, die eine große Resonanz in der Szene und die weltweite Vermarktung Ihres ersten Albums mit sich zogen. Seit 2006 ist er auch als freiberuflicher Musiker und Schlagzeuglehrer im Umkreis von Mainz-Bingen tätig; zum Beispiel in der Modern Music School in Mainz. Bei Colours of Gospel kann er sich neben seiner aktuellen Band Pantultra also in ziemlich allen anderen Stilrichtungen austoben und nicht nur den Chor, sondern auch das Publikum mit seinem gefühlvollen Spiel verzaubern.
Unsere geliebte Gospelband The Fools of Rhythm ist untrennbar mit dem Chor verbunden und sorgt immer für die richtigen Grooves. Ohne sie wäre Colours of Gospel einfach nicht komplett. Sie geben jedem Stück das gewisse Etwas und wechseln spielend leicht zwischen Latinrhythmus und wundervollen Balladen. Da es bei Colours kein festes Konzertprogramm gibt, wird von ihnen schon einiges verlangt. Sie nehmen wie die Chorsänger eine teilweise beachtliche Anfahrt zu den Proben in Kauf um Teil dieses Erlebnisses zu sein. Im Einzelnen besteht sie aus folgenden Mitgliedern:

Bassist Bruno Bauss

Als Mann der ersten Stunde ist Bruno nicht nur als Bassist eine wichtige Stütze von Colours of Gospel, sondern wir profitieren auch immer wieder sehr von seinem menschlichen, handwerklichen und technischen Können. Sein musikalischer Weg begann als Kind an der Trompete und ersten Aktivitäten im örtlichen Musikverein mit Blas- und Tanzmusik und auch ersten Auftritten im kirchenmusikalischen Bereich. Fünfzehnjährig fand er dann mit dem E-Bass seine Berufung und erreichte im autodidaktischen Studium seines Instrumentes schnell das Niveau um in einer BigBand, später dann der Rockband “Just for fun” aufzutreten. Als weitere Stationen folgte das Mitwirken in der Soulband “Xbrassion” aus Bad Kreuznach, wo er dann 1996 auf Hans Jörg Fiehl traf. Ab da war sein Weg begleitet und geprägt von Gospel in all seinen Facetten. Zuerst brachte er seine Basskünste im Jugendchor “Begegnungen” aus Massenheim/Wicker ein, bevor der begeisterte Mainz 05-Fan mit der Gründung von Colours of Gospel 1998 seine musikalische Heimat und Leidenschaft fand. Viele seiner Erfahrungen aus der Motown-Zeit mit R&B-, Soul- und Pop-Elementen kann er bei uns einbringen und freut sich über jede neue Herausforderung.

Pianist Matthias Glaum

Unser Matthias ist seit 2005 für die richtigen Tonarten am Piano und Keyboard zuständig. Schon in früher Kindheit lernte er zunächst einige Gitarrengriffe und durfte an dem zu Hause vorhandenen Harmonium erste musikalische Schritte gehen. Im Alter von ca. 9 Jahren begann er dann mit Klavierunterricht und spielte zuerst meist klassische Stücke.   Mit etwa 14 Jahren führte ihn sein musikalischer Weg an die Orgel in der christlichen Band "One way" der ev. Stadtmissions-Gemeinde in Butzbach/Hessen, wo er auch bekannte christliche Musiker wie Siegfried Fietz oder Manfred Siebald traf. In den nächsten Jahren folgten Auftritte mit verschiedenen Formationen, wobei Matthias dabei überwiegend Gitarre und Bassgitarre spielte. Seit einem Konzertbesuch bei Colours of Gospel im Jahre 2000 als Zuschauer war er dann quasi "infiziert". So beschloss er, es zunächst als Tenorsänger bei dem in Bad Kreuznach- Winzenheim ansässigen Gospelchor Grenzenlos, der auch von Chorleiter Hans-Jörg Fiehl geführt wird, zu probieren. Natürlich blieb sein Talent am Piano nicht verborgen, so dass er immer öfter den Chor am Instrument begleitete. Mittlerweile ist er ausschließlich als Keyboarder aktiv. Seit 2005 darf sich auch Colours an seiner Virtuosität und Fingerfertigkeit erfreuen. Dabei profitieren wir von seiner mittlerweile jahrelangen Gospelerfahrung und seiner Vorliebe für  Funk und Soul. Diese Vorliebe basiert auf mehreren tiefgreifenden Erinnerungen an Gospelkonzerte von z. B. Helmut Jost oder Andraé Crouch.

Gitarrist Christoph Becker

Unser Gitarrist Christoph ist in einem Pfarrhaus aufgewachsen und hatte somit von Kindesbeinen an einen starken Bezug zur Kirchenmusik. Dies zeigte sich u.a. darin, dass er bereits im zarten Alter von fünf Jahren im Kinderchor aktiv war bevor er, volljährig, dies dann aufgegeben hat. Er erlernte mit 12 Jahren Cello und mit 16 Jahren Kontrabass und hatte erste lokale Engagements, u.a. mit einem kleinen Orchester im musikalischen Märchen “Peter und der Wolf”. Mit 16 Jahren erlernte er parallel das Gitarrenspiel; seine prägendsten Musikereinflüsse sind den Beatles zuzuschreiben. Nach seinen Aktivitäten in Kindheit und früher Jugend folgten erste Ausflüge in den BigBand- und Rockbereich. Seit 1998 hat er auch seine Leidenschaft für Gospel entdeckt und spielte bis 2003 bei “Getogether" - Bensheim bis er dann im gleichen Jahr zu Colours of Gospel kam. Parallel ist er seit 2000 noch als Gitarrist bei "Joyful Voices - Das Rote Mikrofon" aus Mannheim  aktiv. Noch heute liebt der Handwerker und Naturbursche die Pilzköpfe aus Liverpool leidenschaftlich, schätzt aber auch andere Musikrichtungen wie Punk und Soul. Somit fühlt er sich bei uns sichtlich wohl und freut sich über jede neue Gospelfarbe in unserem Repertoire.
Dennis Otto Christoph Becker Matthias Glaum
© Colours of Gospel Mainz e.V.   2017
Stenogramm --- über unsere Band --- “ Den Namen The Fools of Rhythm tragen sie nicht umsonst.” Schlagzeug: Dennis Otto Bass: Bruno Bauss Keyboard: Matthias Glaum Gitarre: Christoph Becker Hammond: Martin Draczek Funky Horns: in wechselnder Besetzung   Technikinfos   unser Chor   unser Chorleiter
Fünfzehnjährig fand er dann mit dem E-Bass seine Berufung und erreichte im autodidaktischen Studium seines Instrumentes schnell das Niveau um in einer BigBand, später dann der Rockband “Just for fun” aufzutreten. Als weitere Stationen folgte das Mitwirken in der Soulband “Xbrassion” aus Bad Kreuznach, wo er dann 1996 auf Hans Jörg Fiehl traf. Ab da war sein Weg begleitet und geprägt von Gospel in all seinen Facetten. Zuerst brachte er seine Basskünste im Jugendchor “Begegnungen” aus Massenheim/Wicker ein, bevor der begeisterte Mainz 05-Fan mit der Gründung von Colours of Gospel 1998 seine musikalische Heimat und Leidenschaft fand. Viele seiner Erfahrungen aus der Motown-Zeit mit R&B-, Soul- und Pop-Elementen kann er bei uns einbringen und freut sich über jede neue Herausforderung.

Schlagzeuger Dennis Otto

Unser Dennis bereichert seit 2009 unsere Band und gibt unserem Chor den Rhythmus und den Groove vor. Warum sich der smarte Draufgänger bei den "Farben des Gospels" so wohl fühlt, wird deutlich, wenn man sich seinen musikalischen Weg ansieht. Als 12-Jähriger kam er zwar erstmals im Rahmen von Jugendgottesdiensten neben HipHop und Klassik auch mit Gospel in Berührung, aber die ersten Jahre ging es erst mal über die Rockband "Pantultra" mit eigenen Arrangements, als Vorgruppe von "Wir sind Helden", beim Rock-und Pop Youngsters 2002 und über die Coverband "plan A-rockcover" (seit 2003) in Richtung Rock. Zeitgleich hat er sich - neben der Coverband - insbesondere dem Hardrock und Heavy Metal verschrieben und wurde nicht ohne Grund von seiner zweiten Band "In Legend" als "The Drumming Tornado" bezeichnet. Colours of Gospel kann diesen Spitznamen nur bestätigen! Mit der 2010 gegründeten jungen und aufstrebenden Band durfte er zwei Tourneen spielen, die eine große Resonanz in der Szene und die weltweite Vermarktung Ihres ersten Albums mit sich zogen. Seit 2006 ist er auch als freiberuflicher Musiker und Schlagzeuglehrer im Umkreis von Mainz-Bingen tätig; zum Beispiel in der Modern Music School in Mainz. Bei Colours of Gospel kann er sich neben seiner aktuellen Band Pantultra also in ziemlich allen anderen Stilrichtungen austoben und nicht nur den Chor, sondern auch das Publikum mit seinem gefühlvollen Spiel verzaubern.

Pianist Matthias Glaum

Unser Matthias ist seit 2005 für die richtigen Tonarten am Piano und Keyboard zuständig. Schon in früher Kindheit lernte er zunächst einige Gitarrengriffe und durfte an dem zu Hause vorhandenen Harmonium erste musikalische Schritte gehen. Im Alter von ca. 9 Jahren begann er dann mit Klavierunterricht und spielte zuerst meist klassische Stücke.   Mit etwa 14 Jahren führte ihn sein musikalischer Weg an die Orgel in der christlichen Band "One way" der ev. Stadtmissions-Gemeinde in Butzbach/Hessen, wo er auch bekannte christliche Musiker wie Siegfried Fietz oder Manfred Siebald traf. In den nächsten Jahren folgten Auftritte mit verschiedenen Formationen, wobei Matthias dabei überwiegend Gitarre und Bassgitarre spielte. Seit einem Konzertbesuch bei Colours of Gospel im Jahre 2000 als Zuschauer war er dann quasi "infiziert". So beschloss er, es zunächst als Tenorsänger bei dem in Bad Kreuznach-Winzenheim ansässigen Gospelchor Grenzenlos, der auch von Chorleiter Hans-Jörg Fiehl geführt wird, zu probieren. Natürlich blieb sein Talent am Piano nicht verborgen, so dass er immer öfter den Chor am Instrument begleitete. Mittlerweile ist er ausschließlich als Keyboarder aktiv. Seit 2005 darf sich auch Colours an seiner Virtuosität und Fingerfertigkeit erfreuen. Dabei profitieren wir von seiner mittlerweile jahrelangen Gospelerfahrung und seiner Vorliebe für  Funk und Soul. Diese Vorliebe basiert auf mehreren tiefgreifenden Erinnerungen an Gospelkonzerte von z. B. Helmut Jost oder Andraé Crouch.

Gitarrist Christoph Becker

Unser Gitarrist Christoph ist in einem Pfarrhaus aufgewachsen und hatte somit von Kindesbeinen an einen starken Bezug zur Kirchenmusik. Dies zeigte sich u.a. darin, dass er bereits im zarten Alter von fünf Jahren im Kinderchor aktiv war bevor er, volljährig, dies dann aufgegeben hat. Er erlernte mit 12 Jahren Cello und mit 16 Jahren Kontrabass und hatte erste lokale Engagements, u.a. mit einem kleinen Orchester im musikalischen Märchen “Peter und der Wolf”. Mit 16 Jahren erlernte er parallel das Gitarrenspiel; seine prägendsten Musikereinflüsse sind den Beatles zuzuschreiben. Nach seinen Aktivitäten in Kindheit und früher Jugend folgten erste Ausflüge in den BigBand- und Rockbereich. Seit 1998 hat er auch seine Leidenschaft für Gospel entdeckt und spielte bis 2003 bei “Getogether" - Bensheim bis er dann im gleichen Jahr zu Colours of Gospel kam. Parallel ist er seit 2000 noch als Gitarrist bei "Joyful Voices - Das Rote Mikrofon" aus Mannheim  aktiv. Noch heute liebt der Handwerker und Naturbursche die Pilzköpfe aus Liverpool leidenschaftlich, schätzt aber auch andere Musikrichtungen wie Punk und Soul. Somit fühlt er sich bei uns sichtlich wohl und freut sich über jede neue Gospelfarbe in unserem Repertoire.
Colours  of  Gospel
Colours  of  Gospel